Ich blogge seit drei Monaten

blog pic 013

Ich blogge seit drei Monaten und vergleiche mich mit Blogs, die bereits seit Jahren bestehen. Ich glaube das tut jeder. Das mit dem Vergleichen. Oder?
Es ist einem egal wo man anfängt. Man hat nur vor den Augen wo man nicht ist und wo man noch hin will. Dass man noch nicht genug gemacht hat. Dass man nicht so gut wie die anderen ist. Dass man sich doch so sehr verbessern könnte.
Dabei beachten wir nicht wo wir gestartet haben. Wir sehen uns einfach nicht als gut genug.

Wenn jemand mit einem Gewicht von 150 kg anfängt abzunehmen, nach einer Weile dann 90 wiegt, so sieht er zwar, dass er abgenommen hat, möchte aber endlich auf diese 65kg kommen. Er sieht nur wo er noch hin muss, und nicht was er bereits geschafft hat.

Es macht einen Unterschied ob jemand ganz ohne Beziehungen und Kontakte sein Talent beweist und langsam aufsteigt, als jemand, der immer alles in sein Popöchen geschoben bekommt und sich um nichts Sorgen macht.

Eine Alleinerziehende Mutter mit drei Jobs hat es schwerer als eine Familie in der die Eltern als Anwälte arbeiten. Jeder von ihnen tut was er kann. Doch die Mutter mit drei Jobs, denkt nicht daran was sie ihren Kindern schon gegeben hat, sondern daran was sie noch nicht haben und dass sie ein viel schöneres Leben hätten können.

Und ich glaub so ist es auch bei mir.

Die Blogger und die Blogs, die ich bewunder, haben auch mal klein angefangen. Hatten nicht sofort Erfolg und ganz sicher kannten sie sich auch nicht direkt mit allem aus. Es kam Stück für Stück. Das neue Wissen. Die Leser. DieVerbesserung.

Drei Monate.

Drei Jahre.

Ich bin mir sicher, dass mein Blog in drei Jahren ganz wo anders stehen wird, als er es heute tut. Aber das braucht seine Zeit. Die Entwicklung. Die von mir und meinen Fähigkeiten. Und es wird immer besser. Die Texte. Die Bilder. Das Design. Und ich. Denn wenn ich mich entwickle. Dann hoffentlich nur gut. Und mein Blog soll das Beste meiner selbst werden.

Advertisements

15 Gedanken zu “Ich blogge seit drei Monaten

  1. Wow, vielen Dank für diesen großartigen Post! Ich blogge selbst seit 3 Monaten und habe mich selbst schon oft genug dabei erwischt, mich mit den ganzen „Großen“ zu vergleichen und das an Traffic und Kommentaren haben zu wollen, was die „Großen“ auch haben. Und plötzlich fängst Du an nachzudenken, warum das nicht funktioniert und zweifelst an Dir selbst – ganz grundlos. Deine Post macht Mut und zeigt, dass es nicht nur mir so geht. Vielen Dank dafür!

    Liebste Grüße,
    Sandra :)

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Sandra,

      es freut mich, dass mein Post dir Mut gibt. Ich habe mich auf deinem Blog schon ein wenig umgeschaut und finde, dass er ganz toll ist.
      Gib nicht auf und mach immer weiter!

      Liebe Grüße :)

      Gefällt mir

  2. Ich blogge eigentlich schon seit 2011 habe zwischenzeitlich aber eine 2-jährige Pause gehabt. In Fänge also quasi wieder von vorne an und mir geht es so wie dir. Das wird hoffentlich bei uns kleineren schon :)
    Dir auf jeden Fall viel Erfolg und Glück bei deinem weiterem Weg als Blogger :)

    Gefällt 1 Person

    • Vielen lieben Dank Thao :)
      Es freut mich, dass sich einige Menschen in meinem Post wiederfinden können.
      Ich wünsche dir auch viel Erfolg und Glück.
      P.S. Dein Blog sieht sehr schön aus, ich glaub, ich werde öfters vorbeischauen :)

      Gefällt mir

  3. Schön geschrieben und gut erfasst. Mir geht es auch oft so. Vielleicht sollten wir uns angewöhnen jeden Tag unsere Erfolge zu zelebrieren und stolz darauf zu sein, was wir schon alles geschafft haben! Ich mag den Gedanken! :) Danke dir!

    Gefällt 1 Person

  4. Sehr guter Blogpost! Jeder will am Anfang schnell Erfolge sehen und vergisst dann, dass auch die größten Blogs klein angefangen haben. Mein Blog wird erst seit knapp einem Monat geführt und nach ersten Startschwierigkeiten bin ich jetzt erstmal froh, dass alles läuft.
    Liebe Grüße
    Lea Catherine
    fantasticfavourites.wordpress.com

    Gefällt 1 Person

  5. Wow, toller Post! Ich selbst habe vor knapp einem Monat angefangen zu bloggen und konnte mich mit jedem deiner Worte identifizieren. Ich vergleiche mich ständig mit den anderen Blogs und google Tag und Nacht, wie ich es schaffe, mehr Leser zu bekommen und bin schließlich unzufrieden damit, dass es einfach nicht voran geht. Aber du hast wirklich recht: man sollte kurz einmal auf Pause-Taste drücken, durchatmen und mit Abstand betrachten, was man eigentlich schon geschafft hat. Ich habe zwar kaum Leser, habe aber endlich das Layout, was ich die ganze Zeit haben wollte, ich habe Ideen für Blogposts, stolze Eltern und Raum, meine Kreativität auszuleben.

    ich hoffe auf die selbe Weiterentwicklung wie du und ich habe Respekt gegenüber deinem Vertrauen zu dir selbst! Super!

    Alles Liebe,
    Kathi

    Gefällt 2 Personen

  6. Ich kann mich den vorherigen Kommentaren nur anschließen: toller Post! Ich bin mit meinem kleinen Blog auch ganz neu. Die Idee einen eigenen Blog zu schreiben hatte ich schon vor drei Jahren, aber da ich wusste, dass meine Anfänge nicht mit den bereits bestehenden Blogs „mithalten“ konnten, habe ich mich erst nicht getraut.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s