Mode

photo.png-6

copyright Hayden Williams

Modekann Trost spenden. Mode ist wie ein alter Bekannter, welcher jedoch voller Überraschungen steckt. Es ist der Pulli, den wir an schlechten Tagen anziehen, weil wir gerade ein wenig Zeit für uns selber brauchen und uns wohl fühlen, wenn wir ihn tragen. Es ist das Kleid, welches wir bei dem ersten Date trugen, und so viele Erinnerungen mit verbinden. Es sind die High Heels, die uns an manchen Tagen das fehlende Selbstbewusstsein wiedergeben.
Jedes Kleidungsstück hat eine besondere Bedeutung. In manchen fühlen wir uns super wohl, in anderen zwickt und verrutscht alles. Manche, ich behaupte, dieser Gruppe Menschen anzugehören, wissen wie sie ihre Gefühlslage durch ein Kleidungsstück darstellen, verbessern und positiver machen können. Aber diese Menschen sind sich ebenfalls bewusst, was ihre Laune noch mehr dem Boden entgegen bringen könnte. Ich, zum Beispiel, habe früher immer einen lockeren, grauen Pulli angezogen, fühlte ich, der Tag wäre nicht so mein. Die Schminke rührte ich nicht an, und ging mit Augenringen und einen Wuschelkopf raus auf die Straße. Das war ein Fehler, denn ich wusste, dass ich so schrecklich aussah, wie ich mich fühlte, und dies bewirkte, dass es mir noch schlechter ging. Nun eine Zeit später, versuche ich mich zu überwinden, vor den Spiegel zu stellen, zu schminken, eine schöne Kette zu einem Shirt anzuziehen, um noch besser auszusehen als sonst. Denn das Wissen, dass ich mir heute keine Sorgen um mein Aussehen machen muss, ist befreiend, und hilft, mir persönlich, sehr gut. Das bringt aber nichts, wenn wir unser Selbstbewusstsein durch zu enge oder kleine Klamotten aufrappeln wollen, denn die Kleidung wird nur verrutschen oder an der einen oder anderen Stelle zwicken, und uns den Tag zum Horror machen.
Mit Mode, mit Kleidung, Schuhen und Schmuck verbinden wir aber auch eine Menge Erinnerungen. Es ist nicht ratsam, das T-shirt, welches wir auf dem ersten Date oder bei dem ersten Kuss, mit der Person, die uns damals sehr gefiel, und es vielleicht immer noch tut, zu tragen, wenn diese Person gerade mit einem Schluss gemacht hat. Dann hat man Liebeskummer, welcher durch das Outfit nur noch verstärkt wird, weil man an die schönen Tage mit dem anderen denkt.
Wenn es aber zum Beispiel die Hose ist, die wir letztens trugen, auf sie unseren Kaffe verschütteten, uns mit unser Besten Freundin stritten und uns zum irgendwelchen Terminen verspäteten, und den Tag allgemein für den Arsch hielten, besonders wenn es der Montag war, und mit der Hose eigentlich nur schlechtes verbinden, würde ich sagen, nichts als die Hose über den Popo ziehen und einen besseren Tag mit ihr erleben. Vielleicht wird es ja ein ganz toller Tag, und die Hose wird den mentalen Zettel, mit der Aufschrift „Nie wieder“, verlieren und durch einen mit den Satz „Immer wieder gerne“, ersetzen.
Mode ist etwas für jedermann. Nicht alle haben den gleichen Geschmack. Aber jeder kann etwas besonders durch eine Kombination von ein paar Kleidungsstücken erschaffen. Kann seinen Gefühlen freien Lauf geben, und alle Blicke auf sich ziehen. Nicht jeder aber kann mit dieser besonderer Art an Selbstgestaltung umgehen, und zeigt anderen, etwas was sie oder er nicht ist. Also versteift euch nicht so auf das Aussehen, denn jemand der heute vielleicht nicht wusste welche Jacke zu den Schuhen passt, kann in Wahrheit jemand wirklich tolles sein.

Advertisements

4 Gedanken zu “Mode

  1. Erstmal tolle Zeichung :) hast du die gemacht?
    Ich würde sagen, Mode ist wie du schon sagst, ein Lebensgefühl für viele von uns. Über sie drücken wir unsere Stimmung, unseren Stil unsere Meinung aus.
    Wir verbinden Erinnerungen jeglicher Art mit Kleidungstücken und wir lieben sie, weil wir zb lange aauf dieses eine paar High-Heels hingespart haben.
    Wenn man daran denkt, dass mittlerweile viele Frauen ihre Schuhe im Wohnzimmer ausgestellt haben oder offene Kleiderschränke immer moderner werden, kann man Mode ja eigentlich auch als Kunst sehen und für manche von uns natürlich auch als Statement. Schaut her, ich habe Geld, ich kann mir eine Prada-Handtasche leisten

    Sehr viele unterschiedliche Facetten also! Auf meinem Blog zeige ich ja Frauen und ihre Kleiderschränke, weil ichs eben interessant finde, was da für persönliche Erinnerungen stecken, was die Lieblingsteile sind und und und..

    Liebe Grüße,
    Birte
    http://show-me-your-closet.de/

    Gefällt 1 Person

    • Hallo Birte, nein die Zeichnung hab nicht ich gemalt, sie ist von einem Künstler Namens Hayden Williams.(Ich wünschte, ich könnte so gut malen) Im Internet kannst du sehr viele seiner wundervollen Zeichnungen entdecken :)
      Um auf das Thema Mode zurückzukommen. Ich kann dich total verstehen, wenn du sagst, Mode ist auch Kunst. Ich seh das nämlich genauso. Mode kann soo viel ausdrücken. Trägt jemand zum Beispiel stets nur schwarzes und grauses, wird er schnell als graue Maus abgestempelt. Trägt man dagegen bunte Farben, ist die Ausstrahlung direkt viel freundlicher uns positiver.
      Deine Idee Frauen und ihre Kleiderschränke zu zeigen find ich wirklich toll ;)
      Liebe Grüße,
      Nicole

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s