Das Mädchen aus Polen

das mädchen aus polen

Das Mädchen aus Polen. Das bin ich. 2007, als ich noch nicht ganze 10 Jahre alt war, kamen wir nach Deutschland. Mein Papa hat schon seid ein paar Jahren hier gelebt und gearbeitet, und meine Mama, mein kleiner Bruder und ich sollten nun auch ein neues Leben in einem fremden Land beginnen. Ich hasste diese Idee. Ich sprach kein Deutsch und ich musste meine Freunde, wie auch Familie in Polen zurücklassen, denn keiner aus meiner Familie lebt in Deutschland, auch wenn die Vorfahren mütterlicherseits aus Deutschland stammen. Ich wollte da nicht weg, ich war noch ein Kind und all diese Aspekte schienen mir keine perfekten Voraussetzungen für ein neues Abenteuer zu sein. Es waren Sommerferien als wir in diese kleine Stadt zogen, in der ich nun lebe, was das einzig gute war, denn ich hatte eine enorme Angst, vor der Schule. Ich hatte schließlich keine Ahnung wie die Leute zu mir sein würden, wie ich mit dem Mangel an Sprache klar kommen sollte und wie das ganze überhaupt verlaufen würde. In den Sommerferien lernte ich ein paar Leute, die ebenfalls aus Polen stammen und in meiner Umgebung lebten, kennen, und wir freundeten uns schnell an und wurden zu guten Freunden. Zu der Anfangszeit in Deutschland werde ich euch irgendwann mehr erzählen.

Die Vergangenheit war nicht einfach, muss ich zugeben, nun, fast acht Jahre später. Aber der Gedanke, den ich in meiner Kindheit pflegte, ich würde nach Polen ziehen, sobald ich Erwachsen wäre, ist verflogen und ich bin unheimlich dankbar hier sein zu können, auch wenn es oft Regen gab.

Wer ich bin? Nun, um ehrlich zu sein, weiß ich es nicht. Ich meine wer weiß das schon, in dem Alter von 17 Jahren? Aber es ist nicht schlimm, irgendwann werde ich es ganz sicher wissen und mich bis dahin immer wieder neu erfinden und verändern. Was ich allerdings weiß, dass die sonnigen Tage vor mir liegen, und die kalten ganz sicher hinter mir.

Ich lebe in einer Kleinstadt, der es, meiner Meinung nach, eindeutig an Farben mangelt. Irgendwann möchte ich weg hier, in ein unbekanntes Abenteuer stürzen, Fehler begehen und GLÜCKLICH werden. Doch noch ist die Zeit dazu nicht gekommen, also bleibe ich hier, und versuche ein paar Farbtupfer in mein Leben zu spritzen. Aber einige Sachen kann ich euch verraten, und die wären… Ich hasse Schokoladeneis und habe sehr viele Ziele und Träume. Auf mein Bauchgefühl kann ich mich (fast) immer verlassen und ich bin der festen Überzeugung, dass Menschen ihre Schwächen und Ängste manchmal einfach vergessen, und Sachen tun sollten, die sie möchten. Ich hasse es wenn man jemanden Verurteilt oder auslacht, weil er anders ist, und ich stehe zu meiner Meinung und meinen Ansichten. Über den Tellerrand schaue ich sehr gerne, und schätze Menschen sehr, die sich etwas neues mit mir wagen, wenn ich mit jemanden etwas neues ausprobieren, neues erleben kann. Schreiben ist eine meiner größten Leidenschaften, die irgendwann zu meinem Beruf werden soll. Außerdem liebe ich es zu singen, schauspielern und zu fotografieren. Ich bin also ein sehr kreativer Mensch, der es versucht, immer und überall, der Kreativität einen freien Lauf zu geben. Ich liebe es wenn Menschen lachen, bin aber auch für die da, deren Lächeln sich irgendwo versteckt hat.

Bald werdet ihr noch mehr von mir erfahren, und bis dahin, hoffe ich, dass ihr mich nicht vergisst und wir uns schon bald wieder sehen.

Advertisements

2 Gedanken zu “Das Mädchen aus Polen

  1. Sehr schöner ehrlicher Artikel! Ich kenne das Gefühl, auch wenn ich in Deutschland geboren bin, bin ich zweisprachig aufgewachsen und das in einer Kleinstadt. Meine Eltern sprechen nur gebrochenes Deutsch und jahrelang war ich die Polin. Mittlerweile komme ich mit beidem ziemlich gut klar und habe sogar mein Erasmussemester in Krakau gemacht, was ehrlich gesagt eine geniale Erfahrung war :) Mach weiter so, ich finde deinen Blog echt klasse!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s